Vilcabamba die letzte Stadt der Inka (Doku) Deutsch

805 views
|

In den Anden Perus regierten die mächtigen Sonnenkönige der Inka; 3000 Km entlang den Bergen Südamerikas.

Als die Spanier kamen flüchteten die Herrscher der Inkas in den undurchdringlichen Dschungel der hohen Berge.

Vilcabamba war die letzte Stadt der Inka. Hier kämpften sie um ein Überleben ihrer Kultur.

1911 wurden die Ruinen Maschu Pitcchus entdeckt.

Ein einmaliges Zeugnis der Inkakultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.